Slogan entwickeln

"Da werden Sie geholfen" steht im Duden. "Geiz ist geil" beschreibt
gar bildungssprachlich einen gesellschaftlichen Trend. Und "Make the most of now" ist - unsere Meinung - so ziemlich der schlechteste Claim / Slogan, den man sich vorstellen kann.

Was einen guten Slogan ausmacht

Ganz einfach: Momentum.  Es muss sich etwas drehen im Kopf der Zielgruppe. Wie bei der Pointe des Witzes, wenn es geistig Klick macht. Entscheidend ist, dass wir genau die Menschen erreichen, die wir auch ansprechen wollen.

Wir unterscheiden den eher erläuternden, unterstreichenden vom eher motivierenden, emotionalen Slogan. Gemeinsam haben gute Slogans, dass sie sich hart am Markenkern orientieren und unternehmerische Leistung untermauern bzw. betonen.

Also: Dürfen wir "Sie formulieren"? Denken Sie an den medioton Slogan, der unsere Berufung beschreibt: Wir zeigen Ihre Stärken.
Hier geht's zu Ihrer unverbindlichen Anfrage.

Mehr zum Thema Slogans

Der motivierende, pointierte Slogan

Vornehmlich motivierende Slogans zielen auf Emotionen. Im Vordergrund stehen zu erzeugende Stimmungen, Imagebildung und der emotionale Bezug zur Marke. Beispiele Businesskunden: Steinacker Verpackungslösungen "Wenn wir kommen, können Sie einpacken" (Agentur nicht bekannt), Beispiele Verbraucher: SIMYO "Weil einfach einfach einfach ist" (Aimag Rapp Stolle), IKEA "Wohnst Du noch oder lebst Du schon?" (Weigertpirouzwolf)

Der erläuternde Slogan

Tendenziell erläuternd bedeutet, dass Leistung erklärt oder Wahrnehmung vertieft wird. Beispiel Businesskunden: Iconorm GmbH "Schneller einfacher bauen" (medioton), Bayer AG "Science for a better life" (BBDO) - hier ist der Anglizismus mal nicht unpassend. Beispiele Verbraucher: BILD "Bild Dir Deine Meinung" (Jung von Matt), Chiquita Smoothies "Pures Obst in der Flasche" (Ogilvy & Mather). Erklärungsbedürftige Leistungen bedürfen oft des erläuternden Slogans. Ein Beispiel: Alixon - Wissen, was ist. Der mainfränkische Anbieter von ERP-Lösungen bietet Hard- und Software-Lösungen die Transparenz schaffen. Also die Basis für Controlling. "Wissen, was ist."

Zielgruppen

Slogans oder Claims folgen einem Motiv. Der Slogan erzeugt Stimmung, erläutert Menschen Leistung. Die energische Jungunternehmerin um dreißig Jahre ist anders anzusprechen als der arrivierte Mittfünfziger, der aus überlegener Haltung führt. Allem voran ist daher wichtig zu wissen, auf welche Zielgruppe oder Zielpersonen Ihr Marketing ausgerichtet ist.

Das englische Wort "Claim" für Slogan zeigt die Richtung. Analog dem Goldgräber in Klondyke, der seinen "Claim" absteckt, grenzt der passende verbale Claim die eigene Leistung zum Wettbewerb ab.

Schmunzel-Exkurs

"Douglas macht das Leben schöner". Die Parfümeriekette hat gelernt aus dem anglizistischen Eigentor "Come in and find out".
Komm rein und find wieder raus hatten bei einer Umfrage eine Vielzahl der Befragten übersetzt. Ein klassisches Beispiel wie oft hoch dekorierte Werber aus dem Elfenbeinturm Fehleinschätzungen abgeben und auf Kosten der eigenen Kunden an der Zielgruppe vorbei kommunizieren. Lesen Sie hierzu auch die Glosse unseres Kollegen und Freundes Emil Hofmann am Ende dieser Seite.

Wir kreieren Ihren überzeugenden Slogan. Hier geht's zu Ihrer unverbindlichen Anfrage.

Slogans - weitere Quellen

© medioton Fachagentur Internetmarketing » impressum » sitemap » agb  » admin  » Kunden LOGIN » webtreffer.com

 


Real Time Web Analytics